Regelwerk Fernwärme (GIS)

des VFS

Das GIS-Regelwerk für Geodaten von Fernwärmenetzen kann beim VFS als separates Dokument bezogen werden.

Computerbasierte geografische Informationssysteme (GIS) für Werkpläne sind bei den meisten Stadt- und Gemeindewerken als Standard eingeführt.

Diese Systeme bieten eine hohe Datensicherheit und Flexibilität und stellen Planer und Werkbetreiber alle wichtigen Informationen zeitgerecht zur Verfügung.

Durch die Standardisierung der Datenstruktur ist ein Austausch von geographischen Daten gewährleistet.

Das GIS-Regelwerk «Fernwärme» ist integrierender Bestandteil der Norm SIA 405 für den Fernwärmebereich. Es besteht aus 2 Teilen. Teil 1 behandelt Anforderungen, Evaluation und Einführung eines GIS. Teil 2 umfasst den Datenkatalog und Modelle für den Datenaustausch.

Das Dokument ist eine Grundlage zur Planung von Fernwärmesystemen und gehört darum zur Basisdokumentation.

Das vollständige Regelwerk in gedruckter Form (ca. 95 Seiten) gebunden, in Deutsch oder Französisch, für CHF 130.- pro Band können Sie beim Verband bestellen.

Mitglieder können ein Exemplar «Regelwerk zum Thema Fernwärme » kostenlos beim Verband beziehen.

Verband Fernwärme Schweiz

Geschäftsführer

Andreas Hurni
c/o Ryser Ingenieure AG
Engestrasse 9
Postfach
3001 Bern
Tel. +41 31 560 03 90
E-Mail

Sekretariat

Silvie Laville
c/o Ryser Ingenieure AG 
Engestrasse 9 
Postfach 
3001 Bern 
Tel. +41 31 560 03 90 
E-Mail

Präsident

Thierry Burkart
Nationalrat
Voser Rechtsanwälte KlG  
Stadtturmstrasse 19 
5400 Baden
Tel. +41 56 203 10 20
E-Mail