Was ist Fernwärme
 
 

30.05.2017: Tagung Strategische Ausrichtung in der Energieversorgung

03.05.2017

Konsequenzen aus der Referendumsabstimmung zum Energiegesetz vom 21. Mai 2017

Am 21. Mai 2017 wird in der Schweiz über die Revision zum Energiegesetz, der gesetzlichen Grundlage, auf der die Energiestrategie 2050 basiert, abgestimmt. Wenn sich die Mehrheit des Stimmvolks für die Energiestrategie 2050 ausspricht, dann soll diese am 1. Januar 2018 in Kraft treten. Sollte das Stimmvolk die Vorlage verwerfen, dann bleibt die Gesetzgebung beim Status Quo.

Die Tagung vom 30. Mai thematisiert, welche Bedeutung der Abstimmungsausgang für die Energiebranche und für die Energieversorgungsunternehmen in der Schweiz hat, welche Strategien den EVU offenstehen und mit welchen Konsequenzen zu rechnen ist.

Unabhängig vom Ausgang der Abstimmung besteht eine gültige Rechtsgrundlage, auf welcher das strategische Handeln für die kommen Jahre abzustützen ist.

An der Tagung vom 30. Mai 2017 in Kongresshaus Zürich zum Thema: STRATEGISCHE AUSRICHTUNG IN DER ENERGIEVERSORGUNG, Konsequenzen aus der Referendumsabstimmung zum Energiegesetz vom 21. Mai 2017 vermitteln Ihnen Referentinnen und Referenten aus den EVUs, der Verwaltung und den Verbänden das notwendige Wissen dazu.

Wir würden uns freuen, Sie an unserer Tagung persönlich begrüssen zu dürfen. Das detaillierte Programm finden Sie auf unserer Homepage.

Anmeldungen bitte an: Dr. Ivo Schillig, ivo.schillig@alpenforce.ch oder Stiftung Alpines Energieforschungscenter, c/o Benediktinerkloster Disentis
, Via Claustra 1
, 7180 Disentis/Mustèr, +41 81 947 40 60.

Verband Fernwärme Schweiz

Geschäftsführer

Andreas Hurni
p.A. Ryser Ingenieure AG
Engestrasse 9
Postfach 826
3000 Bern 9
Tel. +41 31 560 03 90
E-Mail

Sekretariat / Finanzen

Larissa Kämpf 
Römerweg 2
5443 Niederrohrdorf
Tel. +41 56 534 40 02
E-Mail

Präsident

Thierry Burkart
Nationalrat
Voser Rechtsanwälte KlG  
Stadtturmstrasse 19 
5400 Baden
Tel. +41 56 203 10 20
E-Mail