Was ist Fernwärme
 
 

Energierichtplan

25.02.2014

Thun, Steffisburg , Heimberg und Uetendorf mit gemeinsamem Energierichtplan

Thun, Steffisburg , Heimberg und Uetendorf mit gemeinsamem Energierichtplan
Die Gemeinden Thun, Steffisburg , Heimberg und Uetendorf haben gemeinsam den ersten überkommunalen Richtplan Energie im Kanton Bern erarbeitet.

Mit dem Energierichtplan sollen die Massnahmen der beteiligten Gemeinden koordiniert werden, mit denen am Ende das Ziel erreicht werden soll, den Energieverbrauch pro Kopf auf 4000 Watt im Jahr 2035 zu senken beziehungsweise längerfristig auf 2000 Watt. Damit dies gelingt, haben sich die Gemeinden auf 32 Massnahmen geeinigt: So sollen in den vier Gemeinden zum Beispiel die bestehenden Gebäude der öffentlichen Hand so saniert oder neu gebaut werden, dass sie bezüglich Energieverbrauch und Einsatz von erneuerbaren Energien vorbildlich sind. Vorgesehen ist der Ausbau der Fernwärmenetze der KVA Thun und der ARA Thunersee in Uetendorf.

Neben der Fernwärme aus der KVA Thun soll auch die Wärme aus dem Untergrund und dem Grundwasser grössere Bedeutung erhalten.

Verband Fernwärme Schweiz

Geschäftsführer

Andreas Hurni
p.A. Ryser Ingenieure AG
Engestrasse 9
Postfach
3001 Bern
Tel. +41 31 560 03 90
E-Mail

Sekretariat / Finanzen

Larissa Kämpf 
Römerweg 2
5443 Niederrohrdorf
Tel. +41 56 534 40 02
E-Mail

Präsident

Thierry Burkart
Nationalrat
Voser Rechtsanwälte KlG  
Stadtturmstrasse 19 
5400 Baden
Tel. +41 56 203 10 20
E-Mail