Was ist Fernwärme
 
 

Warmer Winter lies Fernwärmeverbrauch sinken

25.06.2015

Mit 825‘770 Terrajoule (TJ) wurde 2014 der tiefste Endenergieverbrauch der letzten 17 Jahre registriert. Letztmals lag der Endenergieverbrauch 1997 tiefer.

Mit 825‘770 Terrajoule (TJ) wurde 2014 der tiefste Endenergieverbrauch der letzten 17 Jahre registriert. Letztmals lag der Endenergieverbrauch 1997 tiefer. Der Rückgang des Endenergieverbrauches um 7,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr ist in erster Linie auf die ausgesprochen warme Witterung im Jahr 2014 zurückzuführen. Gemäss Meteo Schweiz war 2014 zusammen mit 2011 das wärmste Jahr seit Messbeginn 1864. Die Anzahl Heizgradtage, ein wichtiger Indikator für den Energieverbrauch zu Heizzwecken, nahm gegenüber dem Vorjahr um 19,9 Prozent ab. Die warme Witterung wirkte sich auch auf den Verbrauch der erneuerbaren Energieträger zu Heizzwecken aus. Der Verbrauch von Fernwärme lag 8,9 Prozent unter dem Vorjahreswert, ebenso die Nutzung von Umgebungswärme durch Wärmepumpen (-7,6Prozent). Der Verbrauch von Energieholz sank um 14,7 Prozent. Trotz der warmen Witterung zugenommen hat die Nutzung von Solarwärme (+8,3 Prozent).

Medienmitteilung (deutsch)
Medienmitteilung (französisch)
Überblick über den Energieverbrauch der Schweiz im Jahr 2014

Verband Fernwärme Schweiz

Geschäftsführer

Andreas Hurni
p.A. Ryser Ingenieure AG
Engestrasse 9
Postfach
3001 Bern
Tel. +41 31 560 03 90
E-Mail

Sekretariat / Finanzen

Larissa Kämpf 
Römerweg 2
5443 Niederrohrdorf
Tel. +41 56 534 40 02
E-Mail

Präsident

Thierry Burkart
Nationalrat
Voser Rechtsanwälte KlG  
Stadtturmstrasse 19 
5400 Baden
Tel. +41 56 203 10 20
E-Mail