Fernwärme

Sort für ein gutes Klima

Dank der zentralen Wärmeerzeugung kann der Schadstoffausstoss auf ein Minimum reduziert werden. Die gesetzlichen Vorschriften für die Luftreinhaltung sind überprüfbar und werden stets eingehalten - ja, sogar weit unterschritten.

Fernwärme ist ein nützliches Nebenprodukt

Fernwärme ist oft überflüssige Prozesswärme aus der Abfallverbrennung, von Industrieanlagen oder der Abwärme bzw. Restenergie von Heizkraftwerken. Statt die erzeugte Wärmeenergie bzw. Restenergie ungenutzt in die Atmosphäre zu lassen, wird sie als wertvolle Energie in Form von heissem Wasser über ein Rohrleitungsnetz den Kunden zugeführt und somit nachhaltig genutzt.

Viele ökologische Pluspunkte

  • Entlastung der Luft mit Schadstoffemissionen.
  • Die CO2-Emission wird reduziert.
  • Nutzung einheimischer, erneuerbarer Energien.
  • Substitution fossiler Energien.
  • Optimale Nutzung der Brennstoffe dank Kraft-Wärme-Kopplung.
  • Keine Abwärmeverluste durch Rauchgase.
  • Es entsteht keine Verschmutzung und Altlasten wie bei Öltanks.
  • Auf Nachhaltigkeit ausgelegt: Die Lebensdauer der Netze und Bauten beträgt nach neusten Erkenntnissen zwischen 60 und über 100 Jahren.
  • Der sichere Energietransport erfolgt unterirdisch.
    Fernwärme ist lärm- und geruchsfrei. Fernwärme ist ökologisch sinnvoll.

Natürlich ausgezeichnet!

European Energy Award® 2002
European Energy Award® 2002

Wärmeverbund Riehen
www.erdwaermeriehen.ch

Prix Solaire Suisse 2000
Prix Solaire Suisse 2000

Thermoréseau, Porrentruy
www.thermoreseau.ch

Schweizer Solarpreis 2002
Schweizer Solarpreis 2002

Gemeinde Obersiggental
www.obersiggenthal.ch

 

Verband Fernwärme Schweiz

Geschäftsführer

Andreas Hurni
p.A. Ryser Ingenieure AG
Engestrasse 9
Postfach
3001 Bern
Tel. +41 31 560 03 90
E-Mail

Sekretariat / Finanzen

Larissa Kämpf 
Römerweg 2
5443 Niederrohrdorf
Tel. +41 56 534 40 02
E-Mail

Präsident

Thierry Burkart
Nationalrat
Voser Rechtsanwälte KlG  
Stadtturmstrasse 19 
5400 Baden
Tel. +41 56 203 10 20
E-Mail